Die GRÜNE JUGEND Göttingen folgt dem Aufruf des Göttinger F*Streik-Bündnisses zu dem Internationalen Frauen*Streik am 08. März. Rund um das Göttinger Gänseliesel findet ab 14 Uhr eine offizielle Streikversammlung statt. Dabei wird es diverse Formate, wie eine Tanzdarbietung, Redebeiträge und kreative Infostände geben. Für eine Kinderbetreuung ist gesorgt. Ab 16 Uhr startet ein Demonstrationszug durch die Innenstadt.

Dazu Leonore Merth:
Auch im Jahr 2020 werden Frauen* in allen Teilen unserer Gesellschaft benachteiligt. Sei es Familie, Beruf oder Politik – unsere Gesellschaft ist durchzogen von männlicher Dominanz. Wir wollen durch unseren Streik ein für alle Mal zeigen, dass wir diese Umstände nicht mehr länger hinnehmen. Der 08. März bietet uns dabei auch in Göttingen eine Plattform, unseren Protest kundzutun. Diese Plattform wollen wir nutzen und rufen deshalb alle nicht-cis-männlichen Menschen auf, diesem Streikaufruf zu folgen. Alle weiteren Menschen laden wir ein, uns dabei zu unterstützen. Alle zusammen für den Feminismus!
Nele Wolf ergänzend:
Mit unserem Protest wollen wir nicht mehr als die Gleichberechtigung aller Geschlechter erreichen!
Konkret fordern wir bundesweit einen gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit, eine Aufwertung und bessere Bezahlung von Lohnarbeit im Sorge-Bereich und eine radikale Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich. Außerdem muss Frauen* endlich das Recht auf körperliche und sexuelle Selbstbestimmung zugestanden werden. Für uns bedeutet das: Weg mit 219a und §218 StGB. Wir beobachten zusätzlich, dass immer mehr Frauen*häuser aufgrund von Unterfinanzierung schließen. Mit den Worten der Feministin Ricarda Lang ist das ein sicherheitspolitischer Skandal. Wir fordern den massiven Ausbau von Einrichtungen und Hilfsangeboten. Kommt mit uns am 08. März auf die Straße, denn die Zukunft ist weiblich!