Die GRÜNE JUGEND Göttingen freut sich über die Entscheidung des Bundesvorstandes der GRÜNEN JUGEND (GJ), den nächsten Bundeskongress der GRÜNEN JUGEND am Pfingstwochenende vom 21. bis 24. Mai in Göttingen stattfinden zu lassen. Als Räumlichkeiten für die Tagung des höchsten beschlussfassenden Gremiums der GJ wurden Räume in der IGS in Geismar gefunden. Übernachtet wird, wie bei der GJ üblich, in der Turnhalle nebenan.

Gesine Agena und Max Löffler, SprecherInnen des GRÜNE JUGEND Bundesverbandes: „Die GRÜNE JUGEND wächst immer stärker, inzwischen haben wir über 7000 Mitglieder. Für einen basisdemokratischen Verband ist das eine echte Herausforderung. Göttingen ermöglicht es uns durch die zentrale Lage, möglichst viele Mitglieder zum Bundeskongress zu holen und so unsere grundsätzlichen Beschlüsse auf Basis einer breiten demokratischen Beteiligung zu fällen. Aber auch der stark grün gefärbte politische Charakter der Stadt hat sie für uns attraktiv gemacht.“

Die GJ hat keine Delegation für ihr höchstes bschlussfassendes Gremium, sondern entscheidet basisdemokratisch über die grundsätzlichen Beschlüsse. D.h., auf dem Bundeskongress sind alle Mitglieder antrags- und stimmberechtigt. Erwartet werden zum Bundeskongress in Göttingen etwa 500 Mitglieder.

Neben den Mitgliedern ist der Kongress, auf dem neben der Versammlung noch viele Workshops, politische Bildungsveranstaltungen und Aktionen stattfinden, auch offen für alle anderen politisch interessierten jungen Menschen. „Für alle Göttinger Jugendlichen ist das eine tolle Gelegenheit, sich hautnah mit der Arbeit und dem Funktionieren der GJ auseinander zu setzten.“ kommentiert Birte Baumgarten von der GJ Göttingen. Auch als Nicht-Mitglieder können diese am Kongress teilnehmen. Außerdem ist auch die regionale Presse herzlich eingeladen zum Kongress zu kommen.